Für welches Buch bekam Selma Lagerlöf den Nobelpreis?

Für welches Buch bekam Selma Lagerlöf den Nobelpreis?

Selma Lagerlöf, geboren 1858 auf dem Familiensitz Marbacka und dort 1940 gestorben, war zehn Jahre lang Lehrerin, danach freie Schriftstellerin. Für “Gösta Berling” erhielt sie 1909 den Literatur-Nobelpreis und wurde als erste Frau Mitglied der Schwedischen Akademie.

Was schrieb Selma Lagerlöf?

1906 schrieb Selma Lagerlöf ihr bekanntestes Buch, Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen. Dieser Roman entstand im Auftrag des schwedischen Volkschullehrerverbandes und sollte in den Schulen als Lesebuch verwendet werden.